Lasertracking

Vorteile des AT401:

Die Vorbereitung, Vermessung und Auswertung lässt sich von einer Person durchführen. Die Dauer der Messung beeinträchtigt die sonstigen Arbeiten vor Ort nicht. Mit dem System in einem „Flight Case“ sind wir auf der ganzen Welt im Einsatz. Der Zustand zum Zeitpunkt der Messung wird einwandfrei dokumentiert und dient der Beweissicherung wodurch wir auch später auftretende Fragestellungen nachhaltig beantwortet können.

Ein weiterer Vorteil ist, dass dieser Tracker nicht nur in geschlossenen Räumen genutzt werden kann, sondern durch seine IP54-Zertifizierung (IEC 60529) und die Akkuqualität lange Messeinsätze im Freien unter schwierigen Umweltbedingungen durchgeführt werden können.

Mit dem LEICA Absolute Tracker AT401 setzt
HANACK UND PARTNER auf innovative Technologie

Typische Anwendungsbereiche sind:

  • Luft- und Raumfahrt (u.a. Geometrieprüfung und Werkstückausrichtung)
  • Automobilindustrie (Prüfung von Fahrzeugen sowie Montagevorgänge)
  • Energieversorgung (Überprüfung enger Toleranzen sowie Geometrieprüfung)
  • Schiffsbau (Reverse Engineering usw.)
  • Anlagenbau
  • Bauteilprüfung in der Produktion (GD&T)

 

Genauigkeitsbereich:

Bei Laser Tracker Systemen und in der Metrologie spricht man von Messunsicherheiten einer Koordinate „U3D“. Die Messunsicherheit ist definiert als die Abweichung zwischen einer gemessenen Koordinate und der Sollkoordinate dieses Punktes. Die Messunsicherheit wird als Funktion der Entfernung zwischen dem Laser Tracker und dem gemessenen Punkt festgelegt. Für den AT401 bedeutet dies Messunsicherheit von +/- 15μm + 6 μm/m.

Diese hohen Genauigkeiten erreicht der AT401 durch seine Streckenmesseinheit (ADM) dessen  Messgenauigkeit +/- 10μm beträgt.

Kontaktieren Sie unser Fachpersonal